Sie sind hier: Kindertagesstätte :: Kindergarten

Unsere pädagogische Arbeit im Kindergarten

Damit die Kinder gut auf die Schule vorbereitet und für die Zukunft gestärkt sind, ist die Vermittlung von Basiskompetenzen sehr wichtig. Als Basiskompetenzen werden grundlegende Fertigkeiten und Persönlichkeitscharakteristika bezeichnet, die das Kind befähigen, mit anderen Kindern und Erwachsenen zu interagieren und sich mit den Gegebenheiten in seiner Umwelt auseinanderzusetzen (vgl. Bayrischer Bildungs- und Erziehungsplan, S. 55).

In den Unterpunkten haben wir die einzelnen Kompetenzen aufgeführt und mit kleinen Beispielen aus der pädagogischen Praxis verknüpft.

Personale Kompetenz (beinhaltet Selbstwahrnehmung, motivationale Kompetenz, kognitive Kompetenzen und physischen Kompetenzen)
Diese Kompetenz stärken wir durch:

  • unseren Arbeitsschwerpunkt Freispielzeit
  • unseren Morgenkreis (einbringen von Erlebnissen und Interessen)
  • die Übertragung von kleineren Aufgaben (Patenschaften, Anziehen helfen, etwas aus der Küche holen)

 

 

Kompetenzen zum Handeln im sozialen Kontext (beinhaltet soziale Kompetenz, Entwicklung von Werten, Orientierungskompetenz, Fähigkeit zur Verantwortungsübernahme und Bereitschaft zur demokratischen Teilhabe)
Diese Kompetenz stärken wir durch:

  • unseren Schwerpunkt Freispielzeit (arrangieren mit anderen Kindern, sie in das eigene Spiel einbeziehen, durch demokratische Auseinandersetzung gleichberechtigt halten)
  • in Rollenspielen
  • im Gartenbereich
  • achtsamen Umgang miteinander
  • sorgsamen Umgang mit der Umwelt und Natur
  • die Vermittlung christlicher Grundwerte

Lernmethodische Kompetenz (beinhaltet dem Kind zu vermitteln, wie es lernt)
Diese Kompetenz stärken wir durch:

  • Die Motivation selbst Neues zu entdecken (auch wenn es immer wieder auf Probleme oder schwierige Situationen trifft)
  • die Vorschule
  • den Vorkurs Deutsch (für Kinder mit deutschen Sprachschwierigkeiten)
  • das Freispiel
  • Konfliktlösungen mit anderen Spielpartnern
  • Gemeinsame Antworten auf Fragen finden oder Lösungen suchen

Kompetenter Umgang mit Veränderungen und Belastungen
Diese Kompetenz stärken wir durch:

  • Einen behutsamen Eintritt in den Kindergarten
  • eine gute Eingewöhnungszeit entsprechend der Bedürfnisse des Kindes
  • lernen mit Problemen umzugehen und sie zu lösen (z.B. in der Freispielzeit)

   

Unsere Arbeit in den Bildungsbereichen

Damit unsere Kinder alle wichtigen und nötigen Basiskompetenzen für ihre Zukunft erlernen, ist unsere pädagogische Arbeit in unterschiedliche Bildungsbereiche aufgeteilt. Diese sollen zeigen, was die Kinder in unserer Kindertagesstätte erleben sollen, um so ganzheitlich gefördert zu werden.

Wir wollen…

Wertorientierte und verantwortungsvoll handelnde Kinder durch…
...unsere Freispielzeit (verantwortungsvolles Handeln steht im Vordergrund, Rücksichtnahme, eigenständiges Austragen von Konflikten)
...unsere christliche Prägung (katholische Werte und Einstellungen werden vermittelt und in den Alltag integriert, respekt- und wertvoller Umgang miteinander ist wichtig, bewusster Umgang mit Gütern wie Nahrung, Umwelt und Ressourcen wird vermittelt)

Sprach- und medienkompetente Kinder durch…
...die wichtige Rolle im Tagesablauf
...das Freispiel (Kind ist immer aufgefordert zu sprechen, in Kontakt zu treten und Wünsche zu äußern)
...Anregung durch das Personal (Wünsche sowie Konflikte und Probleme sollen verbal ausgedrückt werden, Lösungen selbst finden)
...unsere Funktionsbereiche im Gruppenraum (Puppenecke, Ritterburg, Kasperltheater, spielen mit dem Telefon,…)
...den Morgenkreis (Erzählrunden, Bilderbuchbetrachtung und sprachliche Verarbeitung, Informationen zu aktuellen Themen)
...den Bezug unterschiedlicher Medien (Informationen zu Themen in Büchern, Zeitschriften oder Internet, Nutzung von CDs und Kassetten)

Fragende und forschende Kinder durch…
...wecken der Neugier der Kinder (für Kinder interessante Themen behandeln, verschiedene Spielangebote in der Freispielzeit sollen den Forscherdrang der Kinder wecken)
...Experimente (z.B. mit den Elementen Wasser und Luft)
...Entdeckungen in der Natur und Umwelt z.B. am Erlebnistag
...Entdeckung der Wunder unserer Welt

Künstlerisch aktive Kinder durch…
...Funktionsbereichen (z.B. Maltisch, Bauecke, Kuschelecke, Puppenecke, usw.)
...reguläre Gesellschaftsspiele (können spontan umfunktioniert werden)
...gezielte kreative Angebote
...den musischen Bereich (Singen und Musizieren)
...Bewegungsspielen

Starke Kinder durch…
...viele Bewegungsmöglichkeiten (z.B. Bewegungsspiele, turnen im Turnraum, Tänze, Gartenbesuche)
...Verständnis was für ihren Körper wichtig ist (gesunde Brotzeit, ausgewogenes Mittagessen, Zähne putzen)
...eigenständiges an- und ausziehen
...kleinere Ausflüge auf nahegelegene Spielplätze oder Westpark