Sie sind hier: Gottesdienste

Sonntag um 10

Erstmals am Sonntag, den 22.03.2020 wollen wir im Pfarrverband St. Heinrich und St. Stephan um 10 Uhr gemeinsam (aber von zu Hause aus, jeder in seiner Wohnung) ein Vaterunser beten und eien Andacht halten. Als eine Gemeinschaft. Sind Sie dabei? 

Wer mitbeten möchte findet hier die entsprechenden Texte.

  • So., 22. März 2020, 10:00 Uhr: 4. Sonntag in der Fastenzeit
  • So., 29. März 2020, 10:00 Uhr: 5. Sonntag in der Fastenzeit
  • So., 05. April 2020, 10:00 Uhr:
  • Do., 09. April 2020, 19:30 Uhr:
  • Fr., 10. April 2020, 15:00 Uhr:
  • So., 12. April 2020, 10:00 Uhr:
  • Mo., 13. April 2020, 10:00 Uhr:
  • So., 19. April 2020, 10:00 Uhr:

Gottesdienstangebote im Radio, Fernsehen und Internet

Für Gemeindemitglieder, die aus Sorge vor einer Ansteckung durch das Coronavirus den örtlichen Gottesdienst nicht besuchen wollen, gibt es ein breites Angebot von Gottesdiensten in Rundfunk und Fernsehen.

Ab Sonntag, 15. März, wird bis auf Weiteres täglich ein Gottesdienst aus der Sakramentskapelle des Münchner Liebfrauendoms live im Internet und im Radio übertragen, jeweils sonntags um 10 Uhr sowie montags bis samstags um 17.30 Uhr. Die Live-Übertragung kann unter www.erzbistum-muenchen.de/stream abgerufen werden. Eine reine Tonübertragung ist zudem im Münchner Kirchenradio über das Digitalradio DAB+ oder unter www.muenchner-kirchenradio.de zu hören.

Der Bayerische Rundfunk sendet jeden Sonntag um 10:05 Uhr in Bayern 1 die halbstündige Katholische Morgenfeier. Jeweils ab etwa 10:30 Uhr ist die Morgenfeier auch in der Mediathek des BR zum Nachhören verfügbar : https://www.br.de/mediathek/podcast/katholische-morgenfeier/589

Im Fernsehen sendet das ZDF jeden Sonntag um 9:30 Uhr abwechselnd einen evangelischen oder katholischen Gottesdienst (Informationen dazu www.zdf.fernsehgottesdienst.de).
Ebenfalls jeden Sonntag und auch im Wechsel katholisch und evangelisch überträgt der Deutschlandfunk (DLF) einen Gottesdienst ab 10:05 Uhr (Informationen unter https://www.katholische-hörfunkarbeit.de/
Die Gottesdienste in ZDF und DLF sind so organisiert, dass jeden Sonntag ein katholischer Gottesdienst mitgefeiert werden kann. Für beide Reihen gibt es Aufzeichnungen in den Mediatheken (www.zdf.de/gesellschaft/gottesdienste/ und www.deutschlandfunk.de/kirchensendungen).

Eine gute Übersicht über alle Gottesdienste, Andachten und religiösen Sendungen im „Ersten“ und den Landesrundfunkanstalten gibt es auf der Seite programm.ard.de/TV/Themenschwerpunkte/Kirche-und-Religion/Fernsehgottesdienste/Startseite. Hier sind sowohl Fernseh- als auch Hörfunkübertragungen aufgelistet.

 



Behindertenparkplatz

In der Weilheimerstraße, direkt vor dem Haupteingang zur Kirche, befindet sich ein Behindertenparkplatz. Somit können Menschen mit entsprechenden Einschränkungen auf kurzem Wege die Kirche besuchen.

Fastenmeditation

Jedes Jahr in der österlichen Bußzeit lädt der Pfarrgemeinderat zu Bibelmeditation am Donnerstag Abend im Altarraum der Kirche von St. Heinrich ein. Es ist ein Angebot für die Pfarrgemeinde, sich gemeinsam auf das Osterfest vorzubereiten.

Kreuzwegandachten

Jeden Dienstag in der österlichen Bußzeit versammeln wir uns zu Kreuzwegandachten im Altarraum der Kirche.

Stadtfronleichnahm

An Fronleichnahm (zweiter Donnerstag nach Pfingsten) finden in St. Heinrich und St. Josef, sowie in allen anderen Pfarreien innerhalb des Mittleren Rings, zugunsten der Stadtprozession keine Gottesdienste statt. Die Stadtprozessesion beginnt mit der Eucharistiefeier um 9:00 Uhr auf dem Marienplatz.

Bergmesse im Pfarrverband

Jedes Jahr zu Herbstbeginn nutzen wir die letzten Sonnenstrahlen und feiern eine Bergmesse auf dem Hörnle bei Bad Kohlgrub. Die Messe findet in der Regel am letzten Sonntag im September statt und beginnt um 11:30 Uhr am Vorderen Hörnle. Für gewöhnlich entfällt dann der Gottesdienst um 10:30 Uhr in St. Heinrich.

Erntedank

Immer am ersten Sonntag im Oktober feiern wir das Erntedankfest mit einem Familiengottesdienst. Erntedank ist eines der ältesten Feste, das Menschen feiern. Wir danken Gott am Ende der Erntezeit, dass er Früchte, Gemüse und Getreide wachsen hat lassen.